ANNO LAUTEN

Schöner, gesünder & effektiver Lauten
Ein Leben für die Stimme. Mit 14 Jahren entdeckte Lauten seine Faszination für die Stimme und verfolgt seitdem konsequent den Weg der Erforschung, Entwicklung und Lehre. In unzähligen Vorträgen, Seminaren und Einzelcoachings hat er in den vergangenen 28 Jahren tausenden von Menschen Möglichkeiten aufgezeigt, wirksamer, freudiger und erfolgreicher mit ihrer Stimme zu agieren. Profitieren auch Sie von einem Experten, der mit Stimme und Körper, Herz und Verstand unsere wichtigsten Kommunikationsmittel veredelt: Stimme & Körpersprache.

Lautsprecher

Hoch

Räuspern – was bedeutet das?

raeuspern-quadrat

Räuspern – was bedeutet das?

 

Wer kennt es nicht: Das Räuspern gehört zum Vortrag wie die Power Point zur Präsentation. Dabei ist meine erste Assoziation die eines angestaubten Professors, der mithilfe dieses unschönen Lautens die Aufmerksamkeit und womöglich den ihm gebührenden Respekt einfordern will. Räuspern klingt schroff und ist kein positives Signal – nicht an die Zuhörenden und nicht an sich selbst. Es vermittelt doch eher „reiß Dich zusammen“, „achtung, jetzt zuhören“ oder so. Es klingt nach Anstrengung und Disziplin mit negativem Geschmack. Doch was tun? Und wieso räuspert man sich überhaupt?

 

Die Stimme ist ein System. Ein System im Kontext unseres individuellen Gesamtsystems. Dieses wiederum eingebunden in das gesellschaftliche System. Muss ich mich also räuspern, weiß ich, dass es eine Fehlspannung im System gibt, die ich justieren sollte, um Schlimmeres zu vermeiden. Eine sinnvolle Intervention kann sein, zu gähnen oder auch nur an Gähnen zu denken. Auch ein impulsives Schnauben, ein genüssliches Summen oder, wenn´s wirklich hartnäckig ist, husten. Es kann sein, dass die Ursache für das Räusperbedürfnis in einer Nacken- oder Rückenverspannung liegt. Wenn man weiß, dass das stimmliche Ergebnis nur dann gut sein kann, wenn Körperaufrichtung, Atmung und Stimmapparat günstig zusammen wirken, versteht man leicht, dass wiederkehrende Symptome nicht mit Hustenbonbons oder Schmerzmitteln behoben werden können.

 

Der Bauch – unser emotionales Kraftzentrum

 

Häufig liegt die Ursache für das Fremdkörper-Gefühl, welches wir durch ein Räuspern zu eliminieren trachten, gar nicht im Hals, sondern im Bauch. Ja! Wenn wir uns in einer aufregenden, brenzligen Situation befinden und angespannt sind, schlägt sich diese Anspannung in unserer Stimme nieder. Die Festigkeit in der Bauchgegend führt zu einer Verfestigung der Kehle und des Schleims. Um die Ursache zu „bekämpfen“ sollten wir also bewusst mit unserer Wahrnehmung und unseren Gefühlen umgehen.

 

Die Parallele zu anderen Apparaten oder Systemen ist interessant: Ob Motor, Getriebe, Netzwerk oder Team. Die langfristige Leistungsfähigkeit der einzelnen Komponente oder Person ist immer nur so hoch, wie das abgestimmte Zusammenspiel. Die Larynx-Position, die Ventilspannung, die Viskosität des Schleims und der Luftdruck wollen optimal eingestellt sein, um ein überragendes Ergebnis zu erzielen. Und das nicht nur stimmlich, sondern in Haltung, Ausdruck, Inspiration, Innovation, Sprache, Kultur, um nur einige Aspekte einer außergewöhnlichen Produkt-Präsentation anzureißen.

Wir freuen uns über Kommentare!

Einen Kommentar hinterlassen