Top

Coach oder Couch?

Anno Lauten - Coach oder Couch

Coach oder Couch?

Immer wie­der bin ich amü­siert über Begriffs­ver­wir­run­gen. Beson­ders erhei­ternd fin­de ich, wenn sich jemand als Busi­ness-Couch anbie­tet. – Viel­leicht ist es ja auch eine neue Dimen­si­on oder Dienst­leis­tung, die ich noch nicht kenne?

Hier zur all­ge­mei­nen Erhel­lung die Defi­ni­tio­nen in Kurzfassung

Das Sofa (Plu­ral Sofas, von ara­bisch صفة, DMG ṣuf­fa ‚Ruhe­bank‘), auch Couch (eng­lisch, von fran­zö­sisch cou­cher ‚lie­gen‘, urspr. latei­nisch col­lo­ca­re ‚zusam­men­fü­gen‘), Kana­pee (von fran­zö­sisch can­a­pé, von latei­nisch con­ope­um ‚Him­mel­bett‘, von alt­grie­chisch κωνωπεῖον) oder Diwan (von per­sisch دیوان, DMG dīwān, ‚Gerichts­hof‘ eigent­lich ‚Kanz­lei‘, ‚Amt‘, ‚Büro‘, zuge­ord­ne­tes ara­bi­sches Verb daw­wa­na ‚auf­zeich­nen‘, ‚ein­tra­gen‘, ‚regis­trie­ren‘), regio­nal auch Bett­bank oder Bett­couch genannt, ist ein mehr­sit­zi­ges gepols­ter­tes Sitz- und Lie­ge­mö­bel, das sich auch für den kur­zen Mit­tags­schlaf eig­net. Auf­grund ihres höhe­ren Sitz­kom­forts wird heu­te die Bett­couch der eher sel­ten gewor­de­nen Chai­se­longue vor­ge­zo­gen, wel­che stark an das anti­ke Tri­cli­ni­um oder die moder­ne Réca­miè­re erinnert.

Das Wort „Coach“ bedeu­tet ursprüng­lich „Kut­sche“ und ist in der eng­li­schen Spra­che seit 1556 nach­ge­wie­sen. Seit 1848 wur­de eine umgangs­sprach­li­che Ver­wen­dung des Begriffs für pri­va­te Tuto­ren für Stu­den­ten beob­ach­tet, im sport­li­chen Bereich wird das Wort seit 1885 in Eng­land und den USA gebraucht. Coa­ching wird zur­zeit im Eng­li­schen wie folgt defi­niert:
„Coa­ching refers to gui­d­ance and feed­back about spe­ci­fic know­ledge, skills, and abi­li­ties invol­ved in a task.“

Quel­le: Wikipedia